Logo banner

Bretter

Was wäre eine Internetpräsenz ohne Boards? Sie bieten unseren Besuchern die Möglichkeiten sich einzutragen, Kontakt aufzunehmen und ihre Meinung kund zu tun. In der Internetkirche St. Bonifatius gibt es inzwischen vier Boards:

Gästebuch

Das Gästebuch reicht bis in die Anfänge unserer Internetkirche zurück. Hier finden sich Grüße, Worte des Erstaunens darüber, dass es mitten im Netz eine richtige Kirche gibt, manchmal auch Dank, Kritik oder Anregungen an das Kirchenteam und für unsere Arbeit.
Außerdem laden wir hierüber zu den Chats oder anderen Aktionen und Angeboten ein und kündigen Neuigkeiten an.

Fürbittbuch

Gedacht zum Hinterlassen von Bitten, Dank und Gebeten. Diese werden dann in einer Kloster-Kommunität mit ins reale Gebet genommen. Auch die Seelsorger nehmen die Anliegen mit in ihre persönlichen Gebete.

Die Anonymität ermöglicht, was normalerweise mit Scheu besetzt ist: öffentlich zu beten. Viele der aufgeschriebenen Formulierungen sind sehr unkonventionell, nicht liturgisch angepasst, sondern frei von der Seele weg. Wir empfinden das als alltagstaugliche Spiritualität.

Das Fürbittbrett greift die Tradition der Fürbitt-Bücher auf, die mittlerweile in vielen Kirchen der "offline-Welt" ausliegen und auch dort regen Zuspruch finden.

Worte zum Nachdenken

Dieses Brett bietet die Möglichkeit Sprüche, Aphorismen, Geschichten und Gedichte, die den Menschen unserer Kirche wichtig sind, zu veröffentlichen.

 

Thema Missbrauch

Die Missbrauchsvorwürfe innerhalb der kath. Kirche veranlassten uns dazu,  diesem Thema Raum zu geben.
Deshalb haben wir ein Forum zum Thema Missbrauch eingerichtet, das Usern Austausch und Meinungäußerung ermöglicht.

 

Alle Boards werden mehrfach täglich vom Seelsorge-Team bearbeitet, um im Bedarfsfall mit Usern in Kontakt zu kommen. Aber auch, um bedenkliche Einträge zu löschen und somit juristischen Belangen gerecht zu werden.