Logo banner

Abschluss-Bericht zur Internetkirche St. Bonifatius

Nachdem wir am 25. Februar die St. Bonifatius-Kirche in www.funcity.de aus personellen Gründen aufgeben mussten, ist nun mit etwas Abstand ist nun der Abschluss-Bericht entstanden, der die verschiedenen Facetten der Internetseelsorge-Arbeit der St.Bonifatius-Kirche in funcity.de zusammenfasst.
02.07.2018

Die PDF findet sich hier

St. Bonifatius - eine einzigartige Kirche

St. Bonifatius in www.funcity.de war eine einzigartige Kirche.

Im April 1998 wurde sie in einem besonderen Chat geweiht. Gleichzeitig fand eine Übertragung der Weihe auf Radio ffn statt.
Seit jener Zeit trafen sich Menschen regelmäßig zu Austausch und Gebet im virtuellen Gotteshaus. Begleitet und verantwortet wurde das Kirchen-Angebot von den Diözesen Hildesheim und Osnabrück sowie dem Offizialatsbezirk des Bistums Münster. Im Jahr 2014 stieg das Team des Offizialatsbezirks aus.

Die letzten fast 20 Jahre waren geprägt von zahlreichen Veränderungen in der Medienlandschaft des Internets. Vom V90-Modem als Zugriffspunkt über ISDN-Technick bis hin zum heutigen mobilen Internet ist die eine Seite der technischen Entwicklung.

Weiterhin waren in den letzten fast 20 Jahren Themen wie 3D-Grafiken, One-Page-Design, JAVA, Mobile Devices, Web 2.0 Stand der Dinge.

Durch diese ganzen Veränderungen hindurch hat St. Bonifatius Menschen in Gebet und Austausch begleitet.
Hier fand der erste Online-Gottesdienst statt. Hier wurde online zusammen gebetet. Beides ohne zuvor hochtheoretisch zu überlegen, was geht und was darf - sondern einfach praktisch "Gott und den Menschen nahe" umgesetzt, was bei Usern und Seelsorgern als "dran" erkannt wurde, dennoch theologisch fundiert und pastoral verantwortet.

So entwickelte sich der Gemeindebrief als Sonntagsimpuls mittlerweile zu einem festen spirituellen Angebot, das über 1.000 Mal veröffentlich wurde (Stand Feb. 2018) und weit über die Community hinausreicht.

Auch andere Impuslaktionen wie www.fastenimpulse.de, www.sommerimpulse.de, und www.adventsimpulse.de bleiben bestehen und werden in Regie der Internetseelsorge des Bistums Osnabrück fortgesetzt.

Qualifizierte Seelsorge per Mail findet man auf www.bistum-osnabrueck.de/internetseelsorge/ Dort stehen verschiedene Seelsorger und Seelsorgerinnen zur Verfügung, um Menschen in Lebens- und Glaubensfragen zu begleiten.

Archiv für Studienarbeiten und mehr

Viele Studierende haben in den letzten Jahren Diplom-, Bachelor-, oder Masterarbeiten rund um unsere Internet-Kirche oder das Thema "Internetseelsorge" verfasst. Die erstellten Arbeiten haben wir archivert.

Auch viele andere Dinge rund um das Feld "Kirche im Internet" sowie die viele Unterlagen unser seelsorglichen Arbeit (z.B. alle Gemeindebriefe, alle Impulstexte, alle Online-Gottesdienst-Abläufe, Screenshots der Kirche, etc.) haben wir dokumentiert.

Ebenso können wir konkrete Antworten geben auf Fragen wie:

  • Was ist bei seelsorglichen online-Angeboten zu beachten?
  • Wie geht "Liturgie im Web"?
  • Was ist der unterschied zwischen guter PR im Netz und guter Seelsorge im Netz?
  • Welche rechlichen und technischen Fragen sind zu bedenken?
  • Welche Vor- und Nachteile ergeben sich aus der Internetseelsorge?
  • Wie wirkt sich das sog. Web2.0 auf die Internetseelsorge aus?
  • und vieles mehr...

Wenn Sie Interesse an den Unterlagen oder an den Antworten auf die Fragen haben, melden Sie sich gerne per Mail:

rg(at)st-bonifatius-funcity.de

Spendenkonto für die Internetseelsorge

Das Kirchenteam der Internetkirche St. Bonifatius ging mit Hilfe und Unterstützung der Diözesen Hildesheim und Osnabrück neue Wege in der Finanzierung.
Es wurde ein Spendenkonto eingerichtet.

Jeder, der die Arbeit finanziell unterstützen möchte, kann dies mit einer einfachen Überweisung tun.
Das Geld wird für die Internetseelsorge in der Diözese Osnabrück verwendet.
Natürlich sind die Spenden steuerlich abzugsfähig. Die Kontoverwaltung und Kassenprüfung erfolgt über das Bistum Osnabrück.

Die Bankverbindung lautet:

Kontoinhaber: Bistum Osnabrück
Konto-Nr. 3 696 003
BLZ: 400 602 65
Darlehnskasse Münster eG

IBAN: DE80 4006 0265 0003 6960 03
BIC: GENODEM1DKM (Münster, Westf)

Wenn Sie bei der Überweisung ihre Mail-Adresse oder ihre Postanschrift angeben, wird Ihnen automatisch zu Beginn des Folgejahres eine Spendenbescheinigung zugesandt.
Herzlichen Dank für Ihre Spende!

Bei Fragen zum Spendenkonto wenden Sie sich bitte an Rainer Gelhot (rg(at)st-bonifatius-funcity.de )

 
(2018-03-16-rg)